1. Eckernförder Skatclub von 1982
Geschichte Im Jahre 1982, genau am 25. Januar, traten 7 Männer und 2 Frauen zusammen und gründeten den 1. Eckernförder Skatclub von 1982. Anneliese Gamper wurde zur 1. Vorsitzenden gewählt. Der erste Vereinsmeister wurde Günter Bauer und mit diesem Erfolg nahm man dann auch am Liga - Spielbetrieb teil. 1983 löste Horst Krüger die 1. Vorsitzende ab und Heiko Wulf errang in den nächsten drei Jahren jeweils die Vereinsmeisterschaft. Dann kam die Idee, eine Stadtmeisterschaft auszurichten. Diese wurde erstmals in der Stadt- halle ausgetragen. Die Teilnahme der Skatspieler war hervorragend und somit wurde aus einer Idee, eine Stadtmeisterschaft auszurichten, ein fester Bestandteil des 1. Eckernförder SC, den Event jährlich beizubehalten.  Im selben Jahr zog man in den “Lindenhof” Borby ein und hatte somit ein festes Vereinsheim gefunden. 2012 wurden dann auch zwei Feste gefeiert, einmal das 30-jährige Bestehen des 1. Eckernförder SC sowie 30 Jahre “Lindenhof”. Zu allem Bedauern gibt es den “Lindenhof” nun nicht mehr und es musste ein neues Zuhause gefunden werden. Aber man fand es, und so sind wir heute im TuS- Heim in der Eckernförder Bergstrasse 50, gleich hinter dem Finanzamt. Liebe Wirtsleut’ sowie kulante Preise verstärken jegliches Wohlbefinden. Ganz stolz sind wir auf unsere “Urgesteine”, die uns seit den Achtzigern die Treue halten. Ich will sie Euch nennen: Dieter Jührs, Arno Lachotzke, Günter Suhr und Frau Elke, alle aus Eckernförde, sowie unser Horst Zobott aus Rieseby. Zu aller Freude stellen Horst Zobott, Wolfram Göpel, Frank Klärmann und Martin Suhr unsere 1. Mannschaft mit Erfolg dar. Aber dabei soll es nicht bleiben, denn wir haben noch eine 2. Mannschaft, und die besteht aus Ingrid Paulsen, Sünje Müller- Lorenzen, Bodo Luthe sowie Gabriele Sievert (1. Vorsitzende seit 2014). Da wir 20 Mitglieder sind, haben wir natürlich auch Reservespieler. Wenn Ihr uns kennenlernen wollt, dann kommt doch einfach vorbei, wir freuen uns sehr darauf.